Glossar H

| A  | B  | C  | D  |  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M | 

| N  | O  | P  | Q  | R  |  | T  | U  | V  | W  | X  |  | Z |

Herceptin
Antikörper, der in der Krebstherapie eingesetzt wird. Angesprochen wird das Her-2-Protein, das als Empfängermolekül für Wachstumsfaktoren auf der normalen und auf der entarteten Brustdrüsenzelle zu finden ist. Mit Herceptin soll die Wachstumsförderung von der bösartigen Brustdrüsenzelle ferngehalten und damit das Krebszellwachstum verlangsamt werden.  

Histologie
Wissenschaft vom Aufbau der Zellen beziehungsweise von Geweben. Nach entsprechender laborchemischer Aufbereitung erlaubt die mikroskopische Betrachtung der Zellen eine Beurteilung auf deren Gut- oder Bösartigkeit. Siehe dazu auch feingewebliche Untersuchung .  

Hormone
Botenstoffe des Körpers, die in Drüsen produziert und an anderen Körperzellen ihre Wirkung im Sinne der Regulation (zum Beispiel des Stoffwechsels oder der Körperentwicklung) entfalten. Hormone werden auch in der Krebstherapie (siehe Hormontherapie ) eingesetzt.  

Hormonersatztherapie
Therapie mit Hilfe von Hormonen, die körpereigene Hormone ersetzen, die beispielsweise im Verlauf der Wechseljahre in geringerer Menge produziert werden.  

Hormontherapie
Krebsbehandlung mit Hormonen. Vergleiche dazu Antihormontherapie und Hormonersatztherapie.